Direkt zum Inhalt
Video-Datei

News

CSMM unterstützt die Kampagne zum Abrissmoratorium

Wir unterstützen gemeinsam mit dem Bund Deutscher Architektinnen und Architekten BDA NRW und vielen anderen die Kampagne zum Abriss-Moratorium.

Mit der Unterzeichnung des offenen Briefes an Bundesbauministerin Klara Geywitz verfolgen wir eine klare Vision: Erhalt und Sanierung des Bestandes, statt Abriss und Neubau! Denn unser Gebäudebestand ist das wirksame Mittel gegen die Energie- und Klimakrise, er bewahrt und verwendet die im Material gespeicherte graue Energie. Außerdem vermindert er den Bedarf an energieintensiven und klimaschädlichen Baustoffen wie Beton und Stahl.

Als Architekt:innen sind wir es gewohnt, konstruktive zukunftsgerichtete, bauliche Konzepte zu entwickeln, – ein Umdenken in der Baubranche ist für uns deshalb ein wichtiges Anliegen. Noch fehlen verbindliche Vorgaben, die den gesamten Lebenszyklus von Gebäuden in die wirtschaftliche und ökologische Bewertung einbeziehen und zum Standard in Genehmigungsprozessen machen. Gemeinsam mit unseren Kolleg:innen setzen wir uns für eine Förderungen von Re-Use-Konzepten in der Architektur, einer Unterstützung bei der Nutzung wiederverwendbarer Bauteile sowie der Errichtung dezentraler Bauteillager und digitaler Bauteilbörsen ein.

Im Schulterschluss mit Eigentümer:innen und Investor:innen arbeiten wir daran, diese Transformation der Baubranche voranzutreiben.

Diese Seite teilen