Direkt zum Inhalt
Reply Lingotto
Reply Lingotto
Reply Lingotto
Reply Lingotto
Reply Lingotto
Reply Lingotto
Reply Lingotto
Reply Lingotto
Reply Lingotto

Pressemitteilung

Mit CSMM Innovationsräume für Kunden und Entwickler planen: Neugestaltung des Reply-Labs im legendären FIAT-Gebäude Lingotto

München, 31. Mai  2022 – Für das Reply Headquarter in der ehemaligen Turiner Firmenzentrale von FIAT in Lingotto hat das Architektur- und Beratungsunternehmen CSMM ein individuelles Corporate Interior Design Konzept umgesetzt. Die „Area 42“ umfasst Co-Design-Workshop-Flächen für Reply Kunden und das Reply Entwicklungsteam, in denen Prototypen entwickelt und auf ihren realen Nutzwert hin getestet werden können. Mit der Einrichtung der innovativen Forschungs-, Erlebnis- und Arbeitsräume für das italienische IT-Beratungsunternehmen gelingt es CSMM, das bereits in München und an fünf weiteren Standorten identitätsstarke Raumkonzept weiter auszubauen: Die „Area 42“ visualisiert das gesamte Innovationspotential, das Reply seinen Kunden durch modernste Technologien in Bereichen wie Robotik, fortschrittlicher Mobilität und virtuelle Realität anbietet.  

Das von CSMM in 2016 entworfene und kontinuierlich weiterentwickelte Reply Corporate Interior Design-Konzept wird sukzessive an allen Standorten weltweit implementiert. Mit rund 10.000 Mitarbeiter:innen gehört Reply seit seiner Gründung im Jahr 1996 weltweit zu den am schnellsten wachsenden jungen Unternehmen Italiens. Im neuen Turiner Headquarter ist nun auf 18.000 Quadratmetern eine Arbeitswelt entstanden, welche einen Meilenstein italienischer Wirtschaftsgeschichte mit der Corporate Office-Vision eines aufstrebenden Unternehmens verbindet: Geprägt von italienischer Grandezza und den Insignien seiner ikonischen Unternehmensgeschichte galt das Areal schon in den 20er-Jahren als modernste Autofabrik weltweit.  

Referenz an Turin als Heimat- und ikonischen Standort der Fiat-Boliden

Die Projektverantwortlichen von Reply sehen den ehemaligen FIAT-Hauptsitz als inspirierenden Ankerpunkt für die visionäre Arbeitswelt von Reply. „Das Einrichten der „Area42“ ist Teil eines umfassenderen Projekts zur Sanierung von Immobilien, das wir in Turin initiiert haben", betont Tatiana Rizzante, CEO von Reply. "Wir haben sorgfältig die Auflagen der Aufsichtsbehörde für das architektonische Erbe in Bezug auf ein Gebäude beachtet, das als Symbol der modernen Architektur gilt, und harmonische sowie anregende Räume zum Arbeiten, für den Ideenaustausch und die Forschung konzipiert.“ Als besondere Herausforderung für CSMM am neuen Turiner Standort galten die baulichen Gegebenheiten, die teilweise unter Denkmalschutz stehen. Nach dem Raumkonzept von CSMM wurden die Flure erweitert, so dass großräumige Flächen und räumliche Landschaften mit übergeordneten Funktionen entstehen konnten. Hier finden verschiedene Arbeitsschwerpunkte wie Co-Kreation, konzentrierter Rückzug und Forschung Berücksichtigung, die in Einzel- oder Teamarbeit erfolgen. Modernste Labs und Forschungsflächen sind prägender Bestandteil der Büro- und Erlebniswelt. Wiederkehrende Formen und Farben finden sich in der gesamten Möblierung bis hin zur Auswahl der Materialien und Gestaltung der Oberflächen  wieder. Mit einem individuellen Farbkonzept wird die eindeutige Wiedererkennbarkeit des definierten Corporate Interior Designs für Mitarbeiter:innen und Kund:innen sichergestellt. Auch die nach einheitlichem Gestaltungskonzept ausgestatteten, gemeinschaftlich genutzten Bereiche wie Lounges und social hubs finden sich an allen Standorten wieder. Für ihr Reply-Corporate Interior Design Konzept wurde CSMM bereits 2020 mit dem German Design Award ausgezeichnet.

Starkes Corporate Interior Design wird zum Wachstumsfaktor: für Kunden und Mitarbeiter

CSMM hat für Reply in München, Gütersloh, Frankfurt, Düsseldorf, London, Berlin und Turin mittlerweile mehr als 38.000 Quadratmeter Bürofläche geplant und ausgestattet. „In seinen Entwicklungsschritten konnte Reply erkennen, welch positiven Einfluss die markenkonform gestalteten, innovativen Bürowelten auf die Stärkung ihre Kundenbeziehungen haben", erläutert Sven Bietau, Geschäftsführender Gesellschafter von CSMM. „Im Fokus unserer Entwicklungsarbeit für die Raumgestaltung standen von Beginn an die Menschen und die Forschung“, und berichtet weiter: „Neueste Sprachen und Codes, Prototypen und digitale Spiele regen die Vorstellungskraft an. Dafür braucht es eine optimal gestaltetes Arbeitsumfeld. Bei einem Besuch der Reply Labs können die Kund:innen selbst zum Entwickler werden und den Nutzwert innovativer Lösungen unmittelbar bewerten.“

Die Kraft der Co-Kreation beflügelt aber nicht nur die Reply-Kundenbeziehungen. Sie ist seit jeher elementarer Impulsgeber innerhalb des Reply Teams. In den Gemeinschaftsflächen finden zahlreiche sportliche Aktivitäten statt, gastronomische Angebote laden zu Geselligkeit und gegenseitigem Austausch ein. „Wir betrachten die Flächen als ein aktives und sich ständig weiterentwickelndes Ökosystem, das für unsere Mitarbeiter:innen gleichermaßen Inspiration und Entspannung bereithält“, berichtet das Reply Team.

„Dies ist in der wachsenden digitalen Welt ein wirklich wichtiger New Work-Aspekt geworden: Das Büro wird zum Ort der Weiterentwicklung, Ort für soziale Begegnung und Inspiration“, beschreibt Bietau. „Reply als Beratungsunternehmen schöpft seinen Wachstumsschub aus intelligenten Lösungen, die von Menschen kreiert werden – hierfür braucht es den richtigen Raum und die richtige Ausstattung. Die Reply Labs sind Experience Labs mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten, hier findet Forschung und Entwicklung statt, hier blicken die Teams in die Zukunft. In einer Zeit, in der nur ein wirksames Employer Branding als Recruiting-Erfolg durchschlägt, entscheidet das Wohlbefinden der Mitarbeiter und ihre Entwicklungsperspektive über ihre Auswahl des künftigen Arbeitgebers.

Bei CSMM erleben unsere Architekt:innen und Arbeitsweltspezialist:innen, wie erfolgreich sich eine kreative Interpretation des jeweiligen Geschäftsfelds als Erlebniswelt in den Räumen unserer Kund:innen auf die Motivation ihrer Mitarbeiter:innen auswirkt“, führt Bietau aus. „So haben wir es beispielsweise auch bei unserem Konzept für Freeletics in München erfahren, wo das Fittech-Business durch Sportaktivitäten und nutzungsoffene Flächen den Arbeitsalltag anregend und inspirierend gestaltet. Bei Reply ist das High-Tech Experimentierfeld gelebter Alltag.“

Pressekontakt

hicklvesting
Ansprechpartner: Nicole Vesting
Kurfürstenplatz 6, 80796 München
Tel: +49 (0)89 45 23 508-11
Fax: +49 (0)89 45 23 508-20
E-Mail: nicole.vesting@hicklvesting.com
Web: www.hicklvesting.com


Unternehmenskontakt

CSMM – architecture matters
Ansprechpartnerin: Nina Eisenbrand
Werk 3, Atelierstraße 14, 81671 München
Tel.: +49 (0)89 960 15 99-0
Fax: +49 (0)89 960 15 99-99
E-Mail: marketing@cs-mm.com
Web: www.cs-mm.com

 

Diese Seite teilen