Architecture
matters

Pressemitteilung News

fritz_Schillerstrasse_Iconic_awards_CSMM_architecture_matters

Visionäre Revitalisierung: Iconic Award 2021 für die Generalsanierung des Büroprojektes "Fritz"

München, 23. August 2021. Mehr Luft, mehr Raum, mehr Innovation: Zusammen mit den Projektentwicklern von QUEST Investment Partners hat das Architektur- und Beratungsunternehmen CSMM ein Büro- und Geschäftsgebäude von 1973 aus den Schatten der Münchner Schillerstraße ans Licht geholt. Großzügige Fensterfronten, geräumige Freibereiche und zwei neue Stockwerke lassen das nach Friedrich Schiller benannte „Fritz“ zum Prototyp im deutschen Städtebau werden. Zudem zeigt die Revitalisierung wie sich Klimaschutz und Nachhaltigkeit vereinen lassen. Nachdem im vergangenen Jahr die Architekturspezialist*innen bereits für die Gestaltung der zugehörigen Marketinglounge den German Design Award gewannen, wurden sie nun auch für die Architektur des revitalisierten Gebäudes insgesamt ausgezeichnet. Bei den seit 2013 vom German Design Council verliehenen Iconic Awards erhält das Münchner Unternehmen den Preis für „Innovative Architecture“.

„Wir sind überglücklich, dass es uns mit dem Fritz gelungen ist, ein deutlich sichtbares und jetzt auch preisgekröntes Zeichen für Revitalisierung und nachhaltige Bebauung zu setzen“, freut sich Reiner Nowak, geschäftsführender Gesellschafter bei CSMM. „Was unsere Architekt*innen aus dem Rohbau hier haben neu entstehen lassen, verdeutlicht, wie viel Zukunft selbst in alter Bausubstanz noch steckt. Und wie viel Raum für Innovation und moderne Gestaltung in begehrten und eng bebauten Innenstadtlagen geschaffen werden kann.“ Im Herzen der Münchner Innenstadt setzt der von CSMM entworfene Umbau mit seiner zweigeschossigen Aufstockung auf nun acht Geschosse nicht nur eine eng mit der Stadt München abgestimmte neue Höhenmarke. Das Büroprojekt macht auch die optimale und großzügige Nutzung von Räumen zum bestimmenden Thema.

Mehr Licht- und Kreativraum
Rund 4.500 Quadratmeter mit neuster Technik ausgestattete und flexibel nutzbare Büroräume finden nun auf den acht Geschossen Platz, die dank neuer Fassade mit großen Fensterfronten mehr Licht in die großzügig gestalteten Arbeitsräume eindringen lassen. Balkone, Wintergärten und eine spektakuläre Dachterrasse für einen wunderbaren Rundumblick über die Stadt vervollkommnen das Gebäude zu einem Ort, der gleichermaßen zum kreativ leben und arbeiten einlädt. „Mit dem Fritz haben wir versucht, einer Ikone der Deutschen Klassik ein Denkmal zu setzen, das sich in seiner Offenheit dem Geist des Sturm und Drang als absolut würdig erweist“, stellt Nowak fest. „Dass nun auch die Innovationskraft unserer Hochbau Architekt*innen mit einem Iconic Award auszeichnet wird, zeigt uns, dass wir mit unseren Ideen zur Revitalisierung von Bestandsgebäuden auf dem richtigen Weg in die Zukunft sind.“ „Das Fritz steht für eine urbane und kreative Arbeitswelt mit außergewöhnlicher Architektur. Das Objekt mit seiner künftig markanten Fassade steht für eine nachhaltige Sanierung und beweist, dass Gebäude ihre äußere Gestaltung sowie ihr Innenleben auch ohne Abriss komplett neu definieren können“, erläutert Jan Rouven Künzel, geschäftsführender Gesellschafter vom Projektentwickler QUEST Investment Partners. 

Iconic Award 2021
Die Iconic Awards werden seit 2013 vom Rat für Formgebung verliehen, der sich auch für den renommierten German Design Award verantwortlich zeichnet. Eine unabhängige internationale Jury zeichnet Bestleistungen der Architektur, innovatives Interior- oder Produktdesign sowie herausragende Kommunikationskonzepte mit Fokus auf ganzheitliche Projekte aus. Die feierliche Preisverleihung der Iconic Awards 2021: Innovative Architecture findet am 11. Oktober 2021 in der Pinakothek der Moderne anlässlich der Expo Real in München statt.
Weitere Informationen zu den Iconic Awards 2021 finden Sie online unter https://www.innovative-architecture.de.
 

Pressekontakt

SCRIVO Public Relations
Ansprechpartner: Kai Oppel / Katja Kraus
Elvirastraße 4, Rgb., 80636 München
Tel: +49 (0)89 45 23 508-13
Fax: +49 (0)89 45 23 508-20
E-Mail: katja.kraus@scrivo-pr.de Web: www.scrivo-pr.de

 

Unternehmenskontakt

CSMM – architecture matters
Ansprechpartnerin: Nina Eisenbrand
Werk 3, Atelierstraße 14, 81671 München
Tel.: +49 (0)89 960 15 99-0
Fax: +49 (0)89 960 15 99-99
E-Mail: marketing@cs-mm.com Web: www.cs-mm.com

 

Diese Seite teilen